Energetische Störungen entwickeln sich teilweise schleichend, ohne dass man etwas selbst schon davon spürt. Dieses System ermöglicht in weniger Minuten einen vollständigen, bioenergetischen Gesundheits-Check.

Neben bestehenden Dysbalancen kann man energetische Störungen auch erkennen, lange bevor sich diese körperlich manifestieren – Vorbeugung und Früherkennung.

 

 

Wie wird die Diagnostik gemacht?

Diagnostik ist eine nicht-invasive Methode, die mit der Hilfe des Gerätes „BICOM BodyCheck2“ aktuelle Werte in kürzester Zeit analysiert und stellt sie am Bildschirm dar. Dieses Analysesystem gibt Hinweise, wo der Körper “kämpft” (eine energetische „Unordnung“ besteht) und Probleme damit hat. Und hieraus evtl. Erkrankungen sind oder entstehen können.

„BICOM BodyCheck2“ ist ein Diagnosemodul der Komplementärmedizin. Es checkt die Frequenzmuster des gesamten Körpers, der inneren Organe, Knochen und Gewebe bis zur Zellebene automatisch, diese bildlich darstellt und bewertet den Grad bestehender Belastungen und degenerativer Prozesse. Hinweis: „BICOM BodyCheck“ ist ein Nebenprodukt des russischen Weltraumprogramms, das am Universität in Omsk in Sibirien entwickelt wurde (20 Jahren Grundlagenforschung).

 

Was checkt man?

  • Verdauungstrakt
  • Atmungssystem
  • Urogenitalsystem
  • Herz-Kreislauf- System
  • Lymphgefäßsystem
  • Hormonsystem
  • Nervensystem
  • Sehsystem
  • Bewegungssystem

Belastungen, welche durch die Diagnose gezeigt werden können:

  • Lebensmittelallergene, chemische Lebensmittelzusatzstoffe
  • Haushalt-, Pflanzen- und chemische Allergene
  • Elektrosmog/Geopathie
  • Hormone/Präparate
  • Mikroorganismen (Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten)
  • Pathologische Belastungen

 

Wie ist der Ablauf der Analyse?

Sie tragen während der Untersuchung einen speziellen Headset – Kopfhörer (es sind keine Töne hörbar, da sie weit über dem hörbaren Frequenzbereich liegen). Der Sensor überträgt die Informationen von der Testperson, die werden weiter an ein computergestütztes Gerät abgegeben und die Messwerte werden angezeigt. Den ganzen Prozess können sie live verfolgen.

Die Ergebnisse werden übersichtlich auf einem Bildschirm dargestellt.

Sie bekommen ein Bild von:

  • gesamten energetischen Körperzustand
  • möglichen Ursachen von Belastungen (z.B. Viren, Bakterien, Pilzen, Parasiten, Nahrungsmittel, E-Smog, chem. Belastungen,…)
  • empfohlene allopathische und homöopathische Behandlungsmethoden.

Hinweis: Die von dem „BICOM BodyChek2“ gezeigten Messwerte basieren auf der Organfunktion (Traditionelle Chinesische Medizin) und nicht der Struktur (Allgemein-Medizin). Daher ersetzt diese nicht die Geräte wie Röntgen und Ultraschalluntersuchungen, sondern es ergänzt diese in bestimmten Bereichen.